Vereinszweck und -Ziele / Statuten

Zweck

  • Der Verein bezweckt die Bereitstellung, Förderung und Unterstützung von Tourismusangeboten in Laufenburg.
  • Die Tätigkeit des Vereins ist ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützig; sie ist nicht auf wirtschaftlichen Gewinn ausgerichtet.

 

Ziele

  • Entwicklung und Bereitstellung von touristischen Angeboten wie Stadtführungen, Schifffahrten, Events etc.
  • Zusammenarbeit mit Vereinen, Unternehmen und Organisationen.
  • Entgegennahme von Aufträgen für die Entwicklung  von Angeboten und Dienstleistungen insbesondere im Bereich  Freizeit und Tourismus, Kultur, etc.
  •  Enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden Laufenburg / Schweiz und Laufenburg (Baden), insbesondere im Tourismus und Kulturbereich.  
  • Förderung des eigenen Mitgliederbestandes zur Stärkung der örtlichen und regionalen Verbundenheit.

Statuten

1. Name und Sitz  

Unter dem Namen Förderverein Tourismus Laufenburg besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Laufenburg.  

2. Zweck  

2.1 Der Verein bezweckt die Bereitstellung und Förderung von touristischen Angeboten  in Laufenburg.  

2.2 Die Tätigkeit des Vereins ist ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützig; sie ist nicht auf wirtschaftlichen Gewinn ausgerichtet.  

3. Zielsetzungen  

Der Verein verfolgt folgende Ziele:  

- Entwicklung und Bereitstellung von touristischen Angeboten wie Stadtführungen, Schifffahrten etc.

- Zusammenarbeit mit der Gemeinde, Vereinen, Unternehmen und Organisationen

- Entgegennahme von Aufträgen für die Entwicklung  von Angeboten und Dienstleistungen insbesondere im Bereich  Freizeit und Tourismus, Kultur etc.

- Enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden Laufenburg / Schweiz und Laufenburg (Baden), insbesondere im Tourismus und Kulturbereich  

- Förderung des eigenen Mitgliederbestandes zur Stärkung der örtlichen und regionalen Verbundenheit

4. Geschäftsjahr  

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.  

5. Mittel  

Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über folgende Mittel:

- Mitlgliederbeiträge, welche jährlich durch die Mitgliederversammlung festgelegt werden

- Ausserordentliche Einnahmen und Beiträge

- Beiträge von öffentlich-rechtlichen Körperschaften

- Gönnerbeiträge

- Einnahmen aus dem touristischen Angebot

- Einnahmen aus Dienstleistungen

- Vereinsvermögen    

6. Mitgliedschaft  

6.1 Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein.  

6.2 Die Mitgliedschaft beginnt mit der Bezahlung des Mitgliederbeitrags.  

6.3 Die Mitgliedschaft erlischt

- bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss, Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages oder Tod

- bei juristischen Personen, durch Austritt, Ausschluss, Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages oder Auflösung

6.4 Der Austritt kann auf Ende des laufenden Kalenderjahres durch schriftliche Erklärung an den Vorstand erfolgen

6.5 Mitglieder die ihre Beiträge nicht bezahlen, verlieren rückwirkend auf das Ende des Kalenderjahres in dem der Beitrag letztmals bezahlt wurde, die Mitgliedschaft und werden durch den Vorstand von der Mitgliederliste gestrichen.  

6.6 Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe durch den Vorstand aus dem Verein ausgeschlossen werden. Das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Mitglieder-versammlung weiterziehen  

6.7 Personen, die sich in besonderem Masse für den Verein eingesetzt haben, kann auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.  

6.8 Gönner sind natürliche und juristische Personen, die sich an der Verfolgung des Vereinszweckes durch Beiträge beteiligen.  

6.9 Ehrenmitglieder und Vorstandsmitglieder bezahlen keinen Mitgliederbeitrag.  

7. Haftung  

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur dessen Vermögen. Eine persönliche Haftung des Vorstands und der Mitglieder ist ausgeschlossen.  

8. Organisation  

8.1 Die Organe des Vereins  sind:  

- die Mitgliederversammlung

- der Vorstand

- die Revisionsstelle  

8.2 Die Mitgliederversammlung  hat die folgenden Aufgaben.   

- Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung

- Entgegennahme des Jahresberichts

- Genehmigung der Vereinsrechnung

- Beschluss über das Jahresbudget

- Festsetzung des Mitgliederbeitrags

- Wahl der Vorstandsmitglieder

- Wahl der Präsidentin oder des Präsidenten

- Wahl der Revisionsstelle

- Beschlussfassung über Statutenänderungen

- Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins   

8.3 Es wird jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt. Die Einberufung erfolgt 15 Tage vorher mit Angabe der Traktanden durch persönliche Einladung oder Bekanntmachung im offiziellen Mitteilungsblatt der Gemeinde.  

8.4 Der Vorstand oder schriftlich 1/5 der Mitglieder können jederzeit die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung unter Angabe des Zwecks verlangen. Zeitpunkt und Versammlungsort werden durch den Vorstand bestimmt.  

8.5 Die Mitglieder haben an der Mitgliederversammlung je eine Stimme.  

8.6 Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern. Mit Ausnahme der Wahl des Präsidenten oder der Präsidentin konstituiert sich der Vorstand selbst.  

8.7 Der Vorstand wird durch die Präsidentin oder den Präsidenten einberufen, so oft es die Geschäfte verlangen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Mitglieder anwesend ist.  

8.8 Der Vorstand ist das geschäftsführende Organ des Vereins. Ihm kommen alle Aufgaben zu, soweit sie nicht durch die Statuten oder durch zwingende gesetzliche Bestimmungen an ein anderes Organ übertragen worden sind. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:  

- Vorbereitung aller Geschäfte, welche der Mitgliederversammlung unterbreitet werden

- Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung

- Vertretung des Vereins nach aussen

- Verwaltung und Verwendung des Vereinsvermögens  

8.9 Der Vorstand kann für die Erreichung der Vereinsziele Personen gegen eine angemessene Entschädigung anstellen oder beauftragen.  

8.10 Der Vorstand bestimmt die Zeichnungsberechtigung.  

8.11 Die Mitgliederversammlung wählt zwei Revisoren oder eine juristische Person als Revisionsstelle.  

9. Amtsdauer  

Der Vorstand und die Revisionsstelle werden für eine Dauer von drei Jahren gewählt. Sie sind wiederwählbar.  

10. Wahlen und Abstimmungen an der Mitgliederversammlung  

10.1 An der Mitgliederversammlung kann nur Beschluss gefasst werden über Geschäfte, die in der Traktandenliste angekündigt worden sind.  

10.2 Abstimmungen und Wahlen werden offen durchgeführt, sofern nicht ein Viertel der Anwesenden Mitglieder geheime Stimmabgabe verlangt.  

10.3 Bei Abstimmungen entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit hat diejenige Person, welche der Versammlung vorsteht, den Stichentscheid.

10.4 Für Änderungen der Statuten und die Auflösung des Vereins ist eine 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder erforderlich.  

10.5. Bei Wahlen entscheidet im ersten Wahlgang das absolute und im zweiten Wahlgang das relative Mehr. Bei Stimmengleichheit im zweiten Wahlgang entscheidet das Los.  

11. Auflösung des Vereins  

11.1 Die Mitgliederversammlung kann, sofern mindestens die Hälfte der Mitglieder erschienen sind und sich eine Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmberechtigten dafür ausspricht, die Auflösung des Vereins beschliessen. Zu diesem Zweck ist eigens eine Mitgliederversammlung einzuberufen.  

11.2 Nehmen weniger als die Hälfte aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine weitere Mitgliederversammlung  abzuhalten. An dieser Mitgliederversammlung kann der Auflösungsbeschluss mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmberechtigen gefasst werden.  

11.3 Bei einer Auflösung des Vereins fällt  das Vereinsvermögens an eine Institution in der Gemeinde welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.  

10. Inkraftsetzung  

Diese Statuten treten durch Genehmigung der Mitgliederversammlung vom 27.03.2018 mit diesem Datum in Kraft und ersetzen die vorangegangenen Statuten des Vereins Laufenburg Tourismus 05.05.2015.